Themen 2010
  Themen 2007
  Themen 2006
  Themen 2005
   
 

Themen 2007

   
Thema im April: Heizkostenschock - Sind Ihre Fenster noch dicht?
   
 
Heizkostenschock - Sind Ihre Fenster noch dicht?
Heizölpreise steigen weiter unaufhörlich Richtung 1 Euro je Liter -
die Lösung: Fensterrente mit neuen Energiesparfenstern!

Verschwenden Sie auch Ihre teuer bezahlte Energie und lassen diese zum Fenster hinaus? Ist Ihre letzte Heizkostenabrechnung nicht schon zu hoch, und das obwohl sie noch weniger geheizt haben? Wollen sie in Zukunft weiter ihr Geld verheizen oder noch mehr frieren?

Die Zukunft wird noch teurer: Waren es für die Energieversorgung im Jahr 1998 noch ca. 40 Pfennige je Liter Heizöl, so muss heute fast das 3fache gezahlt werden mit über 60 Cent je Liter. Und ab dem Jahr 2010 werden wir etwa einen Euro für den Liter Heizöl zahlen müssen, fünf Jahre später wohl mehr als 1,50 Euro. Das ist nicht mehr bezahlbar, sagen Sie, und sie haben Recht. Rechnen wir nach am Beispiel einer Altbauwohnung von 120 Quadratmeter Grundfläche und einem mittleren Verbrauch von 23 Liter Heizöl je Quadratmeter Wohnfläche: vor fast 10 Jahren betrugen die Heizölkosten noch 1100 DM, heute bereits 1700 Euro, und in 10 Jahren wahrscheinlich über 4000 Euro. Ist das unser Ende von wohlig warm beheizten Wohnräumen? Sind warme Wohnungen bald Luxus, den viele nicht mehr bezahlen können? Wenn wir so weiter bauen wollen, ja, aber Sie wollen später nicht 2 Monate im Jahr für die Heizkosten arbeiten!

Neue Fenster, energiesparend und komfortabel, sparen sie auf Dauer Energiekosten und zeigen sie den Energiekonzernen die kalte Schulter, wenn sie in ihrem gemütlich warm geheiztem Wohnzimmer sitzen und den nächsten Urlaub planen. Mit hoch wärmegedämmten Energiesparfenstern sichern sie sich Ihre Fensterrente, in unserem Beispiel über 1000 Euro jährliche Einsparung an Heizölkosten (durchschnittlich bei einer Teuerungsrate Heizöl von 5% pro Jahr).

Was bedeutet das für Sie: Angenommen, Sie besitzen Wohneigentum mit Fenstern, die 20 Jahre oder älter sind. Dann sollten sie keinen Tag länger warten und Ihren Energiefachberater für Fenster und Türen aufsuchen. Helfen Sie sich selbst, und helfen Sie der Umwelt, den jeder Liter verbrauchtes Heizöl erzeugt ca. 3kg Kohlendioxid. In Deutschland gibt es derzeit noch zu viele Altbauwohnungen mit ungedämmten Fenstern oder geringem Wärmeschutz. Diese Altbauten machen in Deutschland ca. 75% aller Wohnungen aus und verbrauchen ca. 95% der Energie.
Gute Aussichten beim Energiesparen mit neuen Fenstern!
"Energiesparen" ist das Zentralthema des heutigen Bauens und Wohnen. Aus diesem Grund werden wir am Samstag 20. Mai 2006 einen Tag der offenen Tür in unserem Hause veranstalten unter dem Thema "Energie einsparen mit neuen Fenstern". Im Mittelpunkt dieser Aktionstages stehen für uns die Bauherren, Haus- und Wohnungsbesitzer, sowie alle Interessierten. Wir laden Sie alle herzlich ein, sich bei uns ausführlich über die Vorteile moderner Fenster zu informieren: Energiesparfenster, Modernisierung, Rollläden, Sonnenschutz, Zubehör, selbst reinigendes Glas etc.

Die Firma Türk möchte die Aktion nutzen zur Information über Neuerungen und Möglichkeiten, aber auch über Finanzierungsmöglichkeiten im Rahmen von Förderprogrammen, den informieren ist Bürgerpflicht, und jedem kann beim Sparen geholfen werden. Kommen Sie zu uns, am Samstag 20. Mai 2006, zum Energiespartag mit neuen Fenstern. Also, auf bald, wir sehen uns.

Fachberatung Energieeinsparung mit neuen Fenstern und Türen: Ihr Team der Firma TÜRK Alexander Brenner
Energiefachberater für Fenster und Türen