Themen 2010
  Themen 2007
  Themen 2006
  Themen 2005
   
 

Themen 2005

   
Thema im Dezember: Jahreswechsel
Thema im November: Erfolg durch Sparen - der Gebäude-Energiepasse
 
Jahreswechsel

Wie in jedem Jahr kommt mit den immer kürzer werdenden Tagen die Zeit der Besinnlichkeit und der Rückblicke. Und es werden Pläne geschmiedet, neue Ziele gesetzt für das nächste Jahr und die Zukunft ausgelotet für neue Ausrichtungen.

Das Jahr 2005 begann ohne Schonzeit für alle Mitarbeiter der Firma Türk. Die Fertigstellung über den Jahreswechsel der Fensteranlagen Teilsanierung Lindenschule in Lindenholzhausen stand an. Die Schule erhielt im zweiten Bauabschnitt im Obergeschoss neue Fenster und eine neue Sonnenschutzanlage. Dem Ein- und Ausbau war eine detaillierte Planung vorausgegangen mit einem genau festgelegten Zeitplan, schließlich mussten die Klassenräume zu Schulbeginn wieder von den Schülern benutzt werden können. Und so war es, und die Schüler konnten in den ersten Schultagen noch den Monteuren zusehen, als der Sonnenschutz vor die neuen Aluminiumfenster montiert und das Gerüst abgebaut wurde. Auch zu erwähnen ist die Sanierung von 5 Eingangsanlagen und Treppenhäuser eines Bürokomplexes in Niedereschbach mit neuen Pfosten-Riegel-Fassaden mit filigranen Glasvordächern.

Aber auch Neuerungen wurden in Augenschein genommen bei einem Besuch der größten Fachmesse in Deutschland, der BAU in München. Dort waren für uns vor allem die Solaranlagen von Interesse, als auch die Weiterentwicklungen zum 'Selbstreinigendem Haus'. Hier gab es Gespräche mit der Glasindustrie, mit den Firmen für die Farbbeschichtung der Fensterrahmen, aber auch mit Fremdgewerken wie Außenputz oder Dacheindeckung. Die BAU war Anlass und Beginn einer die verschiedenen Gewerk übergreifenden Zusammenarbeit zum Thema: Oberflächen - Vermeidung von Verschmutzung und Möglichkeiten der Selbstreinigung. Hierbei sind Vorreiter der Außenputz und die Dachziegel mit Lotuseffekt, sowie die Veredlungen von Glasoberflächen mit Selbstreinigungseffekten 'Bioclean' und 'Pilkington Aktiv'. Die derzeitigen Fortschritte lassen in einigen Jahren erwarten, dass ein Gebäude vollständig im Außenbereich mit sich selbst reinigenden Materialien ausgestattet werden kann.

Weitere Projekte wurden von der Firma Türk ausgeführt, wobei vor allem die Einfamilien-Wohnhäuser einen großen Anteil mit Kunststoff-Fenstern, Haustüren und Rollläden hatten. Aber auch Aluminiumfenster zur Erneuerungen von Schaufensteranlagen in Frankfurt und Wiesbaden, Brandschutzmaßnahmen und Vordächer gehörten zu den Aufgaben. Derzeit stehen die Fertigstellungen von einer Renovierung einer denkmalgeschützten Altbauvilla mit Gartenhaus an, die Vollendung eines Wohnhauses mit einer kompletter Südfassade aus Glas und raumhohen Schiebetüren, sowie die Anbringung von einbruchhemmenden Gläsern und Stahlvergitterung für den Schutz eines Zentralrechners einer Versicherung.

Wir wünschen allen unseren Kunden, den Architekten und Planern, unseren Lieferanten, und all denen, die ein Stück beitragen, unsere Aufgaben zu erfüllen, eine besinnliche Weihnachtszeit und einen guten Start ins nächste Jahr

Ihr Team der Firma Türk

Erfolg durch Sparen - der Gebäude-Energiepasse:

Geiz ist Geil - so wird in der Werbung derzeit alles angeboten. Und dies gilt vor allem für jeden Hausbesitzer, denn auf Dauer machen sich gezielte Erneuerungen an Altbauten und der richtigen Auslegung für Neubauten bezahlt.

Dies gilt bei jedem Haus für Ihre Heizanlage, und dazu gehört auch die Hülle Ihres Hauses: das Dach, die Mauern und die Fenster. Es gilt die Energie fest zu halten und nicht durch eine schlechte Hülle entweichen zu lassen. Das heißt, je besser die Wärmedämmung der gesamten Hülle ist, um so weniger Heizöl oder Gas benötigen Sie, um eine angenehme Wärme im Haus zu erhalten. Und dies gilt auch im Sommer, denn was die Wärme im Innern hält, blockt die Hitze von draußen auch ab.

Die folgen der Beschlüsse von Kyoto (Klima-Rahmenkonvention (UNFCCC) der Vereinten Nationen) für den Klimaschutz schreiben verbindliche Ziele für die Verringerung des Ausstoßes von Treibhausgasen fest, welche als Auslöser der globalen Erwärmung gelten. Hierzu zählen die Kohlendioxide, welche bei der Verbrennung von fossilen Brennstoffen wie Öl und Gas entstehen. Und diese Beschlüsse (nationale Umsetzung der EU-Richtlinie mit einer neuen Energieeinsparverordnung) sind umzusetzen. Ab dem 4. Januar 2006 wird für alle neu zu vermietenden Gebäude in Europa, und damit auch in Deutschland, ein Energiepass benötigt. Und den können Sie durch das Mitwirken der Firma Türk erhalten.

Kyoto und seine Folgen - Einsparungen für Sie als Hausbesitzer. Fragen Sie uns!

Ihr Team der Firma Türk.

Der Energiepass

Der Energiepass dient der Kennzeichnung eines Gebäudes und seines Energiebedarfes. Hierbei wird die Gebäudeform und die Gebäudetechnik durch einen Energiebeauftragten bewertet und in dem Energiepass festgehalten. Dieser Energiepass hilft den Hausbesitzern und Mietern einen einfachen Vergleich verschiedener Gebäude. Hierbei sind auch die Architekten und Bauingenieure gefragt bei der Planung und Auslegung der Gebäude. Der Energiepass enthält unter anderem Informationen zum Gebäude wie den Standort, die Nutzung, zu den Klimadaten der Region, die Betriebskosten (z.B. Heizkosten) usw. Hierdurch kann der Hausbesitzer auch erfahren, wie lange es andauert, bis er seine Investitionen wieder eingespart hat. Durch die Auflistung der durchgeführten Maßnahmen (z.B. Fenstererneuerung, Überprüfung der Heizanlage) erhält ein Mieter einen Einblick über den Zustand des Gebäudes und was er erwarten darf.